Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    in.my.wonderland

   
    nitze.cheater

   
    zh-darmy

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/katheetheheete

Gratis bloggen bei
myblog.de





freedom

http://fc07.deviantart.net/fs70/f/2010/005/1/0/i_can__t_hear_you_by_deftbeat.png

 

Das leben hat einen Sound,

den selbst der letzte Wichser,

wenn er ihn hören würde,

freiheit nennen würde.

 

 Kathey

17.12.10 19:52


Memories

Some people come into our lives and
quickly go. Some stay for a while, leave
footprints on our hearts, and we are never,
ever the same.

~ Flavia Weedn.

http://2.bp.blogspot.com/_u3LVFXKX_Uo/S0EjhuEU0vI/AAAAAAAAC6U/Yq3jEErAKY0/s400/miller,09,+-+Free+Bird-+12x12+oil+(2).jpg

14.12.10 21:36


titel geben.

Ich frage mich, ob es wahre Freunde eingentlich noch gibt.

Freunde, die einen nicht im Stich lassen. Freunde, die sich für einen intressieren, einen mit einbeziehen und nicht wegschicken, um alleine was zu bereden.

Freunde, die einen nicht aufs übelste beleidigen und so tun, als wäre das harmlos oder gar lustig.

Freunde, die mit einem am selben Strang ziehen und dich nicht außen vor lassen.


Gibt es sowas noch?


Mir erscheint das nicht so -.-

http://i60.servimg.com/u/f60/15/80/86/94/dsc00510.jpg

 

Kathey

30.11.10 20:43


Goodbye..

It's a shame that it had to be this way
It's not enough to say I'm sorry
It's not enough to say I'm sorry

Maybe I'm to blame
Or maybe were the same
But either way I can’t breathe
Either way I can’t breathe

All I had to say is goodbye
We're better off this way
We're better off this way

I'm alive but I’m losing all my drive
Cause everything we've been through
And everything about you
Seemed to be a lie
A guiltless twisted lie
It made me learn to hate you
Or hate myself for letting it pass by

All I had to say is goodbye
We're better off this way
We're better off this way
All I had to say is goodbye
We're better off this way
We're better off this way

And every, everything isn't only
What it seemed so hold these
Words that you never told me
It's time to say goodbye
It's time to say goodbye
It's time to say goodbye
Goodbye
Goodbye

Take my pain away
Tell me I
Tell me I was wrong
Tell me I was wrong

 

RuN away Sometimes People run away.. Just to see if anyone cares enough to follow..

 

23.11.10 20:50


Colors of the Wind..

Für dich bin ich nur eine Wilde. Es ist klar, daß du so denkst denn

du bist sehr viel gereist.
Doch sehe ich nicht ein,
wenn so wild ich dir erschein'...
wie kommt's, daß du so vieles gar nicht weißt?
Gar nicht weißt?

Du landest hier und gleich gehört dir alles.
Das Land ist für dich frei und nur noch Holz.
Doch jeder Stein und Baum und jedes Wesen
hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz.

Für dich sind echte Menschen nur die Menschen,
die so denken und so aussehn wie du.
Doch folge nur den Spuren eines Fremden,
dann verstehst du, und du lernst noch was dazu.

Kannst du hören, wie der Wolf heult unterm Silbermond?
Und weißt du auch, warum der Luchs so grinst?
Kannst du singen wie die Stimmen in den Bergen?
Kannst du malen wie das Farbenspiel des Winds?
Kannst du malen wie das Farbenspiel des Winds?

Komm', renn' mit mir im Schattenlicht der Wälder!
Probier' die süßen Beeren dieser Welt.
Komm', wälze dich in ihrer reichen Vielfalt
und du merkst, daß im Leben dir nichts fehlt.

Der Regen und der Fluß sind meine Brüder.
Der Reiher und der Otter, mein Geleit.
Und jeder dreht sich mit und ist verbunden
mit dem Sonnenrad, dem Ring der Ewigkeit.

Wie weit wachsen Bäume hinauf?
Doch wenn du sie fällst, kriegst du's nie heraus.
Und vergessen sind die Wölfe und der Silbermond
und daß wir alle ebenbürtig sind!
Wir müssen singen wie die Stimme in den Bergen,
müssen malen wie das Farbenspiel des Winds.
Fremde Erde ist nur fremd,
wenn der Fremde sie nicht kennt.
Drum gehört sie nur dem Farbenspiel des Winds ...

7.11.10 20:54


Soviel Dazu..

Warum in aller Welt sollte ich aufstehen?
Wenn ich dann doch aufstehe, setzte ich mich vor den Fernseher oder gehe lustlos in die Schule. Von dem, was da gezeigt wird, bekomme ich nichts mit, der Fernseher läuft oder der Lehrer redet halt, ich bin gedanklich ganz woanders, ich grüble vor mich hin und denke nach.

Oft ist da einfach nur eine riesengroße Leere:
Es ist gar nichts da. Ich starre vor mich hin und denke an überhaupt gar nichts. Ich tue auch nichts. Die kleinsten Aufgaben werden zu riesen Sachen. Mich zu überwinden, irgendetwas anzufangen, schaff ich nich. Wenn einer fragt, wie es mir geht, beantworte ich es meistens nicht, stelle eine Gegenfrage oder sage ihm/ihr nicht die Wahrheit. Es ist alles zu viel, viel zu viel Anstrengung. Ich hab auch keine Lust, dass mich jemand besuchen kommt. Ich müsste mich ja dann unterhalten.. Manchmal auch einfach, weil die nichtmehr gehen wollen..

Und so lebe ich freudlos durch den Tag. Am Abend wird es manchmal etwas leichter.
Aber am nächsten Morgen überkommt mich die gleiche Stimmung. Schlafen ist für mich das höchste. Da muss ich weder denken noch über irgendwas nachdenken. Da bin ich einfach nicht mehr da was mich quält. Ich bin einfach nicht mehr auf der Welt. Wie ein Ausblenden.
Darum geht es mir im Ganzen Tag: Warum kann ich mich nich einfach wieder hinlegen und schlafen und weg sein?

Der Gedanke, das ich nich mehr da bin, ist immer da. In Verzweiflungsphasen steht er im Vordergrund. Heulen tu ich sehr viel, denke auch, dass ich das alles nicht mehr packen kann und dass das jetz der letzte Weg ist, um niemandem mehr zur Last zu fallen.
Irgendwie quälend... Aber erleichternd. Warum ich verzweifelt bin, weiß ich nicht. Dann kann ich mich einfach nichtmehr beruhigen, obwohl es keinen Grund dafür gibt.

Das ist nähmlich was ich nich verstehe.
Ich hab keinen Grund traurig zu sein oder mich schlecht zu fühlen, weil alles wie immer ist. Nur der Kopf.. Etwas schnürt mich ab und ich komm da nich mehr raus..

 http://riskrapper.files.wordpress.com/2009/12/prisoner-wire.jpg

Kathey

29.10.10 22:35


Biester

 

Ja, gefährliche Menschen weilen unter uns. Wir wissen jedoch nicht immer, wer sie sind oder was für Geheimnisse sie verbergen . Aber sobald sich unser schlimmster Verdacht bestätigt, können wir eingreifen. Sobald ihre Pläne aufgedeckt sind, können wir etwas unternehmen, um uns zu schützen und die, die wir lieben. Ja, gefährliche Menschen können viel Schaden anrichten. Doch manchmal sind sie am gefährlichsten … für sich selbst.

 

                                                         Desperate Houswives

 

scroll1.png

30.10.10 22:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung